Startseite
 
 
Medienkatalog > Referenten > Stanton, Dr. med. Marcus
Warenkorb/Cart: keine Artikel

Stanton, Dr. med. Marcus

Arzt, Dozent, Journalist
Präsident und Rektor der IFOS (Internationale Fachakademie Oxidativer Stress)
Präsident ProPrevent (Verein für Funktionelle Medizin)
Executive Chairman of IFCM (International Forum for Cooperative Medicine), Schweiz
Gründungsmitglied NIKO (Netzwerk ...   [mehr]
Arzt, Dozent, Journalist
Präsident und Rektor der IFOS (Internationale Fachakademie Oxidativer Stress)
Präsident ProPrevent (Verein für Funktionelle Medizin)
Executive Chairman of IFCM (International Forum for Cooperative Medicine), Schweiz
Gründungsmitglied NIKO (Netzwerk Integrative Komplementäre Onkologie)
Ärztlicher Berater und Redakteur CO‘MED (Zeitschrift für Complementäre Medizin)
Fernsehmoderator »Gesund Leben«,
Dozent in der Fortbildung Ganzheitliche Medizin
Privatärztliche Praxis in Darmstadt (zusammen mit Dr. Winfried Weber)
Privatärztliche Praxis in Winsen/Luhe bei Hamburg (Zentrum »Zahn bis Zeh«)

Marcus Stanton lockten schon früh geistige Herausforderungen: Mit 6 Jahren im Schachverein, mit 14 einen Computerclub gegründet, ab dem Alter von 15 Jahren mit Quantenphysik beschäftigt. Der gebürtige US-Amerikaner war schon immer bemüht, für die Medizin eigene Brücken zwischen Philosophie, Humanismus und Naturwissenschaften zu bauen. Mit seiner besonderen Art, Wissen an andere anschaulich und faszinierend weiterzureichen, durfte er schon zu Schulzeiten auf dem Gymnasium unterrichten.
Sein Ziel einer ganzheitlichen Medizin in einer offenen, um den Patienten bemühten Zusammenarbeit aller Disziplinen widmet er sich mit regelmäßigen Vorträgen im In- und Ausland. Er ist Dozent bei der ärztlichen Weiterbildung, hat eine eigene Sendereihe »Gesund Leben« beim Internet-Fernsehsender »nexworld.tv« und war als Experte in Sendungen bei RTL und N24.
In seinen Seminaren und Vorträgen doziert er oft ein ganzes Wochenende ohne Vorlage oder Notizen und verbindet dabei anschaulich Aspekte der Physiologie, Biochemie, Pathologie, Quantenphysik, Bioelektrik, feld-materielle Kondensationsstufen, Lebenskonflikte, Kausalität und Teleologie zu einem stimmigen und unterhaltsamen Gesamtbild. Dabei ist er stets bemüht zu betonen, dass jeder Patient eine sehr individuelle Konstellation birgt, die meist nicht durch eine statistische Durchschnittsmedizin nachhaltig therapiert werden kann, sondern höchst genau auf allen Ebenen des Seins betrachtet werden sollte.
  [weniger]

Die zwei Schlüssel zu chronischen Krankheiten

Kongress: 49. Heilpraktiker-Kongress (HPK16)
45 min, deutsch
Inhalt / abstract
Ein erfahrungsbasiertes, strategisches Therapiekonzept raus aus der Chronifizierung

Ein Jonglieren mit der Linderung von Symptomen ist für den Moment hilfreich, greift aber nicht an den Auslösern an. Auch wenn eine Krankheit als idiopathisch oder chronisch im Lehrbuch steht: Sie hat klare Ursachen. Jeglicher Zustand hat eine Vorgeschichte und ist zugleich Reparationsversuch nach besten Kräften.
Ein gezieltes Vorgehen schließt nicht nur eine ausführliche, biografische Anamnese voraus, Messverfahren und Erfahrung. Vielmehr gibt es zwei Regelsysteme, die über das Wohl und Weh, über den Ist- und Wird-Zustand entscheiden, der Stoffwechsel und das Immunsystem. Beide bilden das Fundament für Vorgänge, ob funktional oder dysfunktional, ob entzündet, gereizt, fehlreguliert, insuffizient, degenerativ, maligne oder benigne.
Der Stoffwechsel wird oft nur punktuell betrachtet, z. B. bezüglich der Blutwerte. Und doch ist die Vielschichtigkeit der Vorgänge, die unvorstellbare Vielzahl von Vorgängen pro Sekunde entscheidend für den Gesamtzustand der „Lebensgemeinschaft“ des Organismus.
Das Immunsystem hat eine weitaus bedeutendere Rolle als „nur“ die Abwehr von Infektionen. Systemübergreifend reguliert es die aktivitätsabhängige Balance zwischen Norm-, Alarm- und Angriffszustand. Diese Wächterfunktion hat tiefgreifende Auswirkung auf den Entzündungsstatus, die Schleimhautbeschaffenheit, Unverträglichkeiten u.v.a.m.
Im Vortrag werden Hintergründe geschildert, häufige Indikationen, typische Konstellationen im klinischen Alltag, und konkrete Strategien aufgezeigt, um die Situation wieder zurück in die Regulation zu führen.
Über den Shop bestellen / order now:1 CD   12,00 €

1 DVD  15,00 €

Feldkorrektur zur Neuordnung der physiologischen Abläufe

Kongress: Siener Kongress für NPSO und verwandte Therapien
45 min, deutsch
Inhalt / abstract
Die Ordnung aller individueller Abläufe nennt sich in ihrer Gesamtheit »Mensch«. In dieser finden sich mehrere Hauptebenen, die mehr oder weniger durch Therapien angesprochen werden. Die physiologische Regulation alleine ordnet nur begrenzt die Feldstörungen im Rahmen einer nennenswerten Erkrankung, da neben der biochemischen Wiederherstellung das Maß der Entropie-Änderung über die Nachhaltigkeit der Therapie entscheidet. Der Zusammenhang zwischen materiell-physiologischer Manifestation und der Geist- und Feldänderungen bleibt bisher leider oft nur begrenzt berücksichtigt. Wie also kann ich das Feldsystem Mensch ganzheitlich ansprechen? Eine Grundvoraussetzung ist die Milieukorrektur und eine hinreichende Ausleitung, um die Ordnungskorrektur überhaupt zu ermöglichen. In diesem Vortrag werden Methoden vorgestellt, die im Sinne einer ganzheitlichen Behandlung dies ermöglichen.
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  21,00 €