Startseite
 
 
Medienkatalog > Referenten > Weber, Dipl.-Psych. Reinhard
Warenkorb/Cart: keine Artikel

Weber, Dipl.-Psych. Reinhard

Wenn die Psyche mit dem Soma. oder: Was würde eigentlich der Körper zu der psychotherapeutischen Intervention sagen, wenn er sie kommentieren könnte?

Kongress: Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnosetherapie e.V. - Jahreskongress 2017 (DGH17)
360 min, deutsch
Inhalt / abstract
Die wichtigen Problemmuster unserer KlientInnen spiegeln sich nicht nur in ihren Beziehungssystemen wider, sie zeigen sich darüber hinaus in Körperreaktionen und im – oft weitgehend unbewussten – Umgang mit dem eigenen Körper. Dies ist kaum erstaunlich, da es eine Trennung von Psyche und Soma letztlich nicht gibt. So betrachtet sind Körperreaktionen und – prozesse für eine Therapie ebenso wichtig wie die psychischen Erscheinungen des Denkens, Wahrnehmens und Bewertens. Psychotherapeutische Interventionen müssen demnach zum Körper genauso gut „passen“ wie zur Psyche. In meinem Workshop gebe ich hierzu konkrete Anregungen und diskutiere Möglichkeiten des Umgangs mit Körperprozessen. Dazu stelle ich zunächst dar, wie sich die Problemmuster der Klienten auf verschiedenen Beziehungsebenen, darunter auch auf der Körperebene, wiederholen. Anschließend zeige ich mich mit Möglichkeiten auf, wie sich Körperprozesse in der Therapieplanung, zur Zielfindung, als Feedbackhinweise oder auch zur Entwicklung von Geschichten und Metaphern nutzen lassen. Einbezogen werden dabei unter anderem Körperhaltungen, Körperformen und Bewegungsmuster, aber auch somatische Symptome sowie messbare Parameter wie Blutdruck und Pulsfrequenz. Beispiele aus dem TeilnehmerInnenkreis können wir ebenfalls gerne berücksichtigen. Die vorgestellten Ideen sind in der täglichen Praxis im Rahmen der stationären Kurzeitpsychotherapie und im Verlauf vieler Fallbesprechungen entstanden. Meine Erfahrung zeigt, dass die Beachtung von Körperreaktionen nicht einfach eine nette Ergänzung zum üblichen therapeutischen Vorgehen ist, sondern dass sie oftmals geradezu unentbehrlich ist, um geeignete Interventionen auszuwählen. Die Berücksichtigung dieser Ebene erschließt uns eine bedeutsame Informationsquelle und macht die Therapie passgenauer und spezifischer. Zudem können KlientInnen körperangepasste Interventionen intuitiv leicht verstehen.

Der WS richtet sich bevorzugt an TeilnehmerInnen mit hypnotherapeutischer Therapieerfahrung, die den Körper einbeziehen möchten, ohne aber Körpertherapie im engeren Sinn zu machen. Auch im Rahmen von Fallsupervisionen erweist sich die Nutzung der Körperebene zur Hypothesenbildung und Therapieplanung als hilfreich.
Über den Shop bestellen / order now:1 CD   37,00 €

2 DVDs 37,00 €