Startseite
 
 
Medienkatalog > Referenten > Kösters, Curt
Warenkorb/Cart: keine Artikel

Kösters, Curt

Curt Kösters wurde 1958 in Ellwangen geboren.
Von 1977 bis 1985 absolvierte er sein Medizinstudium an der FU Berlin.
1985/86 führte er toxikologische Studien für eine Umweltschutzorganisation durch und erhielt von 1987 bis 1989 eine klinische Ausbildung.
Kösters beschäftigt ...   [mehr]
Curt Kösters wurde 1958 in Ellwangen geboren.
Von 1977 bis 1985 absolvierte er sein Medizinstudium an der FU Berlin.
1985/86 führte er toxikologische Studien für eine Umweltschutzorganisation durch und erhielt von 1987 bis 1989 eine klinische Ausbildung.
Kösters beschäftigt sich seit 1982 mit Homöopathie, machte eine homöopathische Ausbildung in Berlin und Hamburg, eine Praxisassistenz und einen Studienaufenthalt in Indien.
Seit 1991 betreibt er eine private Praxis in Hamburg; seit 2004 ist er im Vorstand, seit 2008 Vorsitzender des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte.

Ab 2004 Mitarbeit in interdisziplinärer Arbeitsgruppe zur Anwendung homöopathischer Prinzipien im Rahmen von Stadtplanung (im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 2010).   [weniger]
2.vorsitz@dzvhae.de

Die ursprüngliche Konzeption des Miasmenbegriffs bei Hahnemann und dessen praktische Anwendung und mögliche Erweiterung (nach Dimitriades) heute

Kongress: 16. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE16)
45 min, deutsch
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  15,00 €

Forschungsstrategie und Wissenschaftsentwicklung

Kongress: 15. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE15)
45 min, deutsch
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  15,00 €

HeilungsUNgewissheit in der homöopathischen Praxis

Kongress: 12. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch
30 min, deutsch
Inhalt / abstract
Der Begriff der Heilungsgewissheit ist in der Homöopathie nicht nur gut verankert, sondern fast schon konstitutiv für die Methode. Im Rahmen dieses Referats soll dargelegt werden, warum dieser Begriff erkenntnistheoretisch problematisch ist – und dass eine bewusste Abkehr von diesem Begriff zusätzliche therapeutische Optionen erschließen kann.
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  12,00 €

Glopedia – das verborgene Wissen der Homöopathie ans Licht gebracht

Kongress: 11. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch
30 min, deutsch
Inhalt / abstract
Abstract
Die weltweite Verteilung des homöopathischen Wissens
in zahllosen Büchern, Zeitschriften etc. und die
zunehmende Zersplitterung der Homöopathie in
verschiedene Richtungen macht die strukturierte
Aufnahme in eine gemeinsame Datenbank notwendig,
in der alle Informationen zusammengeführt und
leicht und nach der jeweiligen Ausrichtung selektiert
gefunden werden können.
Die inzwischen verfügbaren Techniken machen es
möglich, diese Arbeit mit allen interessierten und
engagierten Homöopathen gemeinschaftlich online
durchzuführen. Ziel ist neben einer Revision des
homöopathischen Wissens auch, das Wissen in
einer multimodalen Struktur vorzuhalten, die sowohl
den Zugriffsweg einer üblichen Materia Medica als
auch den Zugriff mittels eines technisch einheitlichen
aber transparent schulen-adaptierbaren Praxisprogramms
in repertorialer Struktur ermöglicht.
Gerhard
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  12,00 €

Kernaussagen aus der Veranstaltungsreihe

Kongress: 10. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE10)
60 min, deutsch
Inhalt / abstract
Das Ziel dieser Veranstaltungsreihe zur Feier von "200 Jahren Organon" (1810-2010) ist es, der Relevanz und Modernität einiger Grundgedanken im Organon – auch über die Homöopathie hinaus – nachzuspüren. Es geht unter anderem um das Ähnlichkeitsprinzip, den Krankheits- und Wissenschaftsbegriff der Homöopathie. In diesem Vortrag zum Abschluss der Reihe soll ein Resümee gezogen werden. Nur scheinbar besteht ein Gegensatz zwischen "Schulmedizin" und "Komplementärmedizin" – der wesentlich größere und relevantere Gegensatz besteht zwischen einer seriellen und einer individualisierten Medizin.
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  18,00 €

Podiumsdiskussion: Kasuistiken – Glättung/Fälschung – wo verläuft die Grenze?

Kongress: Deutscher Homöopathie Kongress 2010 - 160. Jahrestagung des DZVhÄ
90 min, deutsch
Inhalt / abstract
Ganz ohne Glättung und Kürzung geht es wohl nicht. Die vollständige Darstellung einer chronischen Behandlung wäre genau genommen nur mit einer vollständigen Video-Dokumentation aller Konsultationen möglich; und ganz genau genommen nur mit einer vollständigen Dokumentation aller Lebensäußerungen – 24 Stunden pro Tag.

Bei der Darstellung von Fällen wird Unnötiges weggelassen, einiges zusammengefasst um es prägnanter zu formulieren, anderes betont um das Bild etwas klarer zu machen.

Aber wo liegt die Grenze? Wo geht die Glättung in Fälschung über?
Eindrucksvolle Fälle ziehen Zuhörer in die eigenen Seminare, sorgen für Buchverkäufe und erhöhen den Bekanntheitsgrad. Die Versuchung ist groß. Die Veröffentlichung ist anonym und das Risiko, dass ein anderer Homöopath den gleichen Patienten sieht und in der Veröffentlichung auch wieder erkennt ist verhältnismäßig gering.

Und selbst wenn das geschieht, steht letzen Endes Aussage gegen Aussage; auch der Patient ist nicht objektiv und zwischen zwei Beobachtungen des gleichen Patienten kann sich immer auch etliches ändern. Und selbst wenn ein Kollege Anhaltspunkte für eine Fälschung sieht und das veröffentlicht (vgl. AHZ 2003; 248: 155-156) wird er in der homöopathischen Community eher als Nestbeschmutzer angesehen, denn als Reiniger. Wenn sich die Homöopathie als rationale Medizin – „nach deutlich einzusehenden Gründen“ – verstehen will, wird sie die Grenzen definieren müssen – und auf deren Einhaltung achten.
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  21,00 €

Miasmentheorien von Hahnemann

Kongress: DZVHÄ 158. Jahrestagung, 2008
44 min, deutsch
Über den Shop bestellen / order now:1 CD   12,00 €

1 DVD  21,00 €