Startseite
 
 
Medienkatalog > Referenten > Mende, Dr. Matthias
Warenkorb/Cart: keine Artikel

Mende, Dr. Matthias

Klinischer und Gesundheitspsychologe, Notfallpsychologe, Psychotherapeut und
Lehrtherapeut der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie
und Allgemeine Psychotherapie (ÖGATAP), für Hypnotherapie. Lehrtherapeut für
Hypnose der Österreichischen ...   [mehr]
Klinischer und Gesundheitspsychologe, Notfallpsychologe, Psychotherapeut und
Lehrtherapeut der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie
und Allgemeine Psychotherapie (ÖGATAP), für Hypnotherapie. Lehrtherapeut für
Hypnose der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK). Präsident der Europäischen
Gesellschaft für Hypnose (ESH), Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft
für Hypnose (ISH). Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der deutschsprachigen
Hypnosegesellschaften (WBDH). Tätigkeit als niedergelassener Hypnotherapeut, mit
Schwerpunkt auf der Therapie von Angst- und Traumafolgestörungen, Psychosoma-
tik, Stress und Burnout.
  [weniger]

Wenn Körper und Seele Alarm schlagen: die speziellen Möglichkeiten der Hypnotherapie zur Stabilisierung nach Traumatisierungen

Kongress: DGH Jahreskongress 2017 (DGH17)
360 min, deutsch
Inhalt / abstract
Traumafolgen zu behandeln bedeutet, sich auf das ganze Spektrum der Psychopathologie therapeutisch einzulassen. Denn die seelischen Folgen von Traumatisierungen sind vielschichtig: aus einem ersten Schutzreflex der Seele können sich ernste dissoziative Störungen entwickeln. Das symptomatische Bild einer posttraumatischen Belastungsstörung kann Ängste, depressive Reaktionen oder auch Zwänge enthalten. Chronifiziert die Störung, kann es zu funktionellen oder psychosomatischen Störungen kommen. Noch gravierender können Traumafolgen werden, wenn das Trauma eine prämorbid ernsthaft gestörte Persönlichkeit trifft. Weil übersehene Psychotraumen schwerwiegende Folgen haben können, bekommt die Erhöhung der diagnostischen Treffsicherheit einen wichtigen Platz im Workshop. Dann demonstriere ich die besonderen Möglichkeiten der Hypnotherapie, in der Stabilisierungsphase der Traumatherapie Kontrolle über Intrusionen und dissoziative Symptome zu gewinnen, die chronische psychophysiologische Überaktivierung zu reduzieren und Vermeidungsverhalten abzubauen. Dabei berücksichtige ich die unterschiedlichen Stadien und Schweregrade von posttraumatischen Belastungsstörungen – von der Versorgung einer akuten Belastungsreaktion bis zur Therapie chronischer Spätfolgen von Traumatisierungen. Die therapeutische Trance bewegt traumatisierte Menschen dazu, sich auf die Welt, die „verrückt“ war, erneut einzulassen.
Über den Shop bestellen / order now:1 CD   37,00 €

2 DVDs 37,00 €

Hypnose ist Musik in meinen Ohren

Kongress: Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnosetherapie e.V. - Jahreskongress 2015 (DGH15)
30 min, Deutsch
Über den Shop bestellen / order now:1 DVD  15,00 €

Von außen betrachtet: Die speziellen Möglichkeiten der ...

Kongress: Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie - Jahreskongress 2013
360 min, deutsch
Über den Shop bestellen / order now:2 DVDs 37,00 €

Hypnotische Kommunikation mit dem Symptom in der Psychosomatik: Nähren - Konfrontieren – Integrieren

Kongress: Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie - Jahreskongress 2011
360 min, deutsch
Inhalt / abstract
Dieser Workshop erschließt die Möglichkeiten der Hypnotherapie in der komplexen Behandlungssituation somatoformer und psychosomatischer Patienten. Das Symptom wird utilisiert, um Rapport zu schaffen und die Aussöhnung mit dem Körper vorzubereiten. Nach dem Ich-stärkenden therapeutischen Nähren zur anfänglichen Symptomlinderung wird der Patient durch sanftes Pacing/Leading und symbolisches Arbeiten ermutigt, die im Symptom enthaltende Botschaft zu konfrontieren und zu integrieren. Lösungsorientierte und psychodynamische Behandlungsansätze greifen bei dieser Arbeit sinnvoll ineinander. Die Teilnehmer lernen, (1) das psychosomatische Symptom zu utilisieren, um Rapport herzustellen, (2) den Rapport zum Patienten auch in schwierigen Phasen der Therapie aufrechtzuerhalten und (3) das Wechselspiel zwischen Nähren und Konfrontieren in der Kommunikation mit dem Symptom so zu gestalten, dass die bedeutsame Botschaft des Symptoms identifiziert und ins Leben integriert werden kann. Nach der theoretischen Darstellung der besonderen therapeutischen Situation in der Psychosomatik werden die verschiedenen Therapiephasen auch unter Bezugnahme auf Fallbeispiele der Teilnehmer
demonstriert und erprobt.
Über den Shop bestellen / order now:2 DVDs 37,00 €

Hypnotherapie bei sozialen Phobien

Kongress: Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie - Jahreskongress 2010
360 min, deutsch
Über den Shop bestellen / order now:2 DVDs 37,00 €